Stiftskirche St. Mauritius Kreuzgang
 
Lichtungen, das Lichtkunstevent in Hildesheim im Januar 2018
Lichtungen, das Lichtkunstevent in Hildesheim im Januar 2018
 
Das Kloster Marienrode bei Hildesheim wurde am 22. Mai 1125 durch den Bischof Berthold I. von Alvensleben  gegründet.
 
 
Das Berghölzchen, Bergrücken im Westen der Stadt Hildesheim. .
 
Die gelbe Schule am Moritzberg. Grundschule, offene Ganztagschule.
 Der Bismarckturm steht auf der Nordwestflanke des Hildesheimer Galgenbergs auf etwa 152,5 m Höhe
 
Domäne Marienburg, heute Kultur Campus der Uni Hildesheim
 
Die beiden Hochbehälter am Galgenberg gehören zum Wasser-werk Ortsschlump in der Goslarschen Landstraße.
 
Die beiden Hochbehälter am Galgenberg gehören zum Wasser-werk Ortsschlump in der Goslarschen Landstraße.
 
Angoulême Platz in Hildesheim, früher auch als Bankplatz bekannt. Angoulême ist eine Partnerstadt von Hildesheim
 
Das Kriegerdenkmal liegt am  Südwesthang des Galgenberges 
 
Die Sedanstraße verläuft in Nord  Südrichtung von der Goslarschen Str. bis zum Goschentor. Am Nordende
befindet sich der Sockel des Kaiser Wilhelm Denkmales.
  
Die Stiftskirche St. Mauritius ist eine katholische Kirche auf dem Moritzberg in Hildesheim.
 
Stiftskirche St. Mauritius
 
Ohlendorfer Brücke HBF Hildesheim in der Nähe der Kulturfabrik Löseke
 
Stiftskirche St. Mauritius im Langhaus
 

Die Kupferschmiede in Hildesheim am Wildgatter

Die evangelisch-lutherische Bürgerkirche St. Andreas ist eine der großen Hauptkirchen von Hildesheim.

St.Paulus ist eine ehemalige Dominikaner Kirche. sie beherbergt heute das Altenpflegeheim St. Paulus der Barmherzigen Schwestern des hl. Vinzenz.

Hildesheim Dombibliothek 

Die St.-Lamberti-Kirche in Hildesheim ist eine spätgotische Hallenkirche, die einzige Hallenkirche der Stadt

PVh (Hindenburgplatz); zentraler Platz in Hildesheim

PVh (Hindenburgplatz); zentraler Platz in Hildesheim

Das Dommuseum ist die Schatzkammer und das Diözesanmuseum des Bistums Hildesheim

St. Jakobi ist eine evangelische Kirche und Literaturhaus in der Innenstadt von Hildesheim. Sie wird als Kulturkirche genutzt.

Die Sülte ist ein Klosterbezirk in Hildesheim heute befindet sich hier das Novotel. (Hotel)

Der Neustädter Markt ist ein annähernd quadratischer Platz im Süden der Hildesheimer Innenstadt.

Hildesheim Almstor / Kaiserstraße
Eingang zur Fußgängerzone

Grundschule alter Markt, und Blick auf die alte Fassade des Kaiserhauses

Der Magdalenengarten ist eine barocke Gartenanlage,  eine der ältesten historischen Anlagen in Niedersachsen.

Denkmal am Platz der Synagoge in Hildesheim am Lappenberg

Das Gebäude des ehemaligen Benediktinerklosters St. Michaelis stellt ein bedeutendes Baudenkmal dar.

Das Wernersches Haus ist ein Renaissance - Fachwerkhaus in Hildesheim.
Das Wildgatter liegt am Steinberg im Hildesheimer Ortsteil Ochtersum.
Hochschule Fur Angewandte Wissenschaft und Kunst
Fakultät Bauen und Erhalten
Der Pferdemarkt Hildesheim - gelegen auf dem Platz zwischen Scheelen-, Juden- und der Schuhstraße,  wird erstmals in einer Urkunde vom 14. Juli 1358 als ,perdemarkede’ erwähnt.
 
Die Sültequelle war bis gegen Ende des 19. Jahrhunderts von großer Bedeutung für die Wasserversorgung Hildesheims. Schon 1249 hatte die Stadt Nutzungsrechte an der Quelle erworben.